bildkkv         Kirchlicher Kunstverlag Dresden

Home
Wir über uns
Kartenservice
Urkunden
Post- und Klappkarten
Geburstagskarten
Trauerkarten
Karten zum Ewigkeitssonntag
Gottesdienstbesuchs- karten
Christenlehrenachweis
Buchempfehlungen
Aufkleber
Bögen und Spiele
Osterkarten
Pfingstkarten
Weihnachtskarten
Lesungen
Heimatscheine
Unsere Kontakdaten
Unsere AGBs
Datenschutzerklärung
Impressum

Unsere Buchhandlung
Manuela-Kinzel-Verlag
Landeskirche Anhalt
Offener KulturTreff

Wir über uns

Der Kirchliche Kunstverlag Dresden wird 1929 erstmalig in einem Adressbuch erwähnt. Das genaue Gründungsdatum ist laut einem Adressbuch von 1948 der 5. Oktober 1927. Auch aus der langen Geschichte des Verlages, der seit Beginn die Frauenkirche Dresdens als Logo führt, ist nicht viel bekannt. Während der DDR-Zeit wurden von fast allen Kirchgemeinden der ehemaligen DDR Heimatscheine gedruckt. Die Originale konnten alle erhalten werden. An Originalen interessierte Gemeinden können sich gerne bei uns melden. Der christliche Verlag versorgte damals fast alle Pfarrämter mit Urkunden und Karten, ob zu Ewigkeitssonntag oder Geburtstag.
Im Dezember 2001 übernahm die Dessauerin Manuela Kinzel den Verlag und gliederte ihn der Manuela Kinzel Verlagsgruppe an. Zu den Hauptkunden dieses ökumenisch ausgerichteten Traditionsverlages gehören Pfarreien und kirchliche Gemeinden in den alten wie neuen Bundesländern, die bis heute künstlerisch gestaltete Tauf- und Konfirmationsurkunden sowie Patenbriefe ordern.
Die in Göppingen lebende Verlegerin unterhält in Dessau seit 1998 erfolgreich eine christliche Buchhandlung im dortigen Bodelschwinghhaus.
Auch das Lager und ein gut sortiertes Antiquariat werden in Dessau betrieben.